Theologie im Spannungsfeld von Wissenschaft und Gesellschaft

Religiöse Pluralisierungsprozesse wirken auf das Feld der Theologien. Der Bedarf an Expertise im Bereich Religionen und Religiosität steigt. Die Debatten umfassen aber auch institutionelle Strukturen und das Verhältnis zu den Religionswissenschaften. Kritische Stimmen gehen so weit, den Theologien ihren Status als Wissenschaft abzusprechen. Gründe genug, um nach den Herausforderungen, Aufgaben und Perspektiven der Theologien zu fragen: Wie wirken Prozesse der religiösen Pluralisierung und Säkularisierung auf die Theologien? Wie gestaltet sich das Verhältnis zu den Religionswissenschaften?

Im Gespräch:

Ednan Aslan, Lehrstuhl für Islamische Religionspädagogik am Institut für Islamisch-theologische Studien, Universität Wien
Sigrid Müller, Dekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
Wolfram Reiss, Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
Martin Rothgangel, Dekan der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

Moderation: Raoul Kneucker, Experte für Religionsrecht

In Kooperation mit: Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien

 

Datum: 
Donnerstag, 15. März 2018 - 19:00
Ort: 
Albert Schweitzer Haus, Kapelle (4. Stock) , Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien
Anmeldung: 

Erbeten an akademie@evang.at