Prognosen zufolge ist die jüngste Wirtschaftskrise überwunden. Dennoch gibt es Hinweise, dass die krisenhaften Entwicklungen nachhaltige Auswirkungen auf die Gesellschaft hätten. Stereotype, teils ethnisch-kulturell ausgrenzende Diskriminierungen von Mindestsicherungsbezieher_innen als „faule Durchschummler“ prägen einen Diskurs, der gegen sozial Schwache mobilisiert. Stecken wir in einer Krise der Solidarität?  Wie wirkt sich eine an Leistung orientierte Debatte auf die menschliche Würde aus?

Cecily Corti, Gründerin und ehemalige Obfrau der VinziRast - Einrichtungen für obdachlose Menschen
Alban Knecht, Lehrbeauftragter an der FH Campus Wien
Martin Schenk, Armutskonferenz, Diakonie Österreich

Moderation:     Michaela Moser, Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung, FH St. Pölten

 

Vor der Podiumsdiskussion wird um 17 Uhr  der Film "Ich, Daniel Blake" vorgeführt.

Filmvorführung in Kooperation mit der Armutskonferenz und dem Ampuls Verlag

 

Datum: 
Dienstag, 15. Januar 2019 - 19:00
Ort: 
Albert Schweitzer Haus, Kapelle (4. Stock), Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien
Anmeldung: 

Erbeten an akademie@evang.at